Historie

GNU-Produkte - Der Inbegriff von Güte und Präzision!

1903

Gründung der Firma durch Ernst Graef jr.

Vor mehr als 110 Jahren fasste Ernst Graef jr. den Entschluss, eine Sägefabrik zu gründen. Er fand die volle Unterstützung seiner Eltern und Geschwister, die alle bestrebt waren zum Gedeihen des Unternehmens beizutragen.

Die zur Fabrikation erforderlichen Maschinen wurden, in zunächst gemieteten Räumen, selbst konstruiert und gebaut. Es gelang recht bald, Beziehungen zum Ausland zu knüpfen.

1913 wurde der Maschinenpark nach damals neuzeitlichen Gesichtspunkten aufgebaut.

Die Sägenfertigung wurde durch die Einführung des patentierten endlosen Fräsens der Sägen auf selbstentwickelten Maschinen revolutioniert.

Das Herstellungsprogramm bestand aus Metallsägeblättern und Metallbandsägeblättern, denen man den Markennamen "GNU" gab.

Gründer: Ernst Graef jr.

1922

Nach Tod von Ernst Übernahme durch August Graef

Nach dem Frühen Tode des Gründers im Jahre 1922 übernahm sein Bruder August Graef die Firma. Die Fabrik wurde durch Anbau erweitert und aufgeteilt.

Die Mitarbeiter unterstützten ihn in seinem Bestreben, die "GNU"-Metallsägen im In- und Ausland zu bestem Ruf zu bringen.

Vom Rohstoff, über das Fräsen und Härten bis zur versandfertigen Säge wurde die gesamte Fertigung metallographisch überwacht.

Dank dieser Qualität und dem Bemühen des Inhabers weitete sich der Kundenkreis immer mehr aus und es gelang den GNU-Sägen weltweit einen guten Ruf zu erhalten.

August Graef

1950

Umstellung auf Herstellung von Schneidlinien

Seit Beginn der 50er Jahre wurde die Produktion schrittweise erweitert und umgestellt auf Schneidlinien, Messer und Zubehör für die Druck- und Verpackungsindustrie und auch das Lieferprogramm wurde ständig erweitert.

Durch die Qualitätsbestrebungen in der gesamten Fertigung der Sägen konnte die Firma ihre führende Stellung auf dem weltweiten Markt festigen, ganz nach dem Ziel: "GNU"-Produkte - der Inbegriff von Güte und Präzision!

Mitarbeiter 1950

1960

Ausbau Produktionsgebäude

Vergrößerung von Produktions- und Verwaltungsgebäuden

Luftaufnahme

1980

Offset Perf-Schneid-Rill

Erweiterung des Herstellungsprogramms um den Bereich des Offset-Bandes. Damit wird gleichzeitiges Perforieren, Rillen und Schneiden während des Offsetdrucks möglich.

Perf/Schneid/Rill

1991

Ausbau Produktions- und Lagerhalle

Durch die immer steigende Nachfrage auf dem Markt wurde das Herstellungsprogramm ständig erweitert und somit mussten auch die Produktionshallen vergrößert werden.

Produktions- und Lagerhalle

1992

Einführung von Pentra Rillzurichtung

Pentra Schnellzurichtung aus Pressspan zum Rillen von Papier, Karton und Wellpappe.

Optimale Rillzurichtungslösung für jede Karton- oder Wellpappenstärke durch umfangreiches Abmessungsprogramm.

Pentra Rillzurichtung

2004

Entwicklung von Pentra ECO

GNU Pentra ECO Rillzurichtung die preiswerte Alternative aus standfestem Kunststoff auf Folienbasis.

Pentra ECO

2009

Entwicklung von Auswerfprofilen

Herstellung einer großen Auswahl unterschiedlicher Auswerfprofilen in verschienen Materialqualitäten.

GNU Sprinteject | GNU Corkeject

2013

Ausbau neuer Lager- und Produktionskapazität

Ende 2013, im Jahr des 110 jährigen Firmenjubiläums, konnte die August Graef GNU GmbH am Standort in Wuppertal die Erweiterungen des Stammsitzes um 1000 m2 auf zwei Etagen beziehen. Die Erweiterung war dringend notwendig, da die Nachfrage nach GNU Produkten im In- und Ausland immer größer wurde und gleichzeitig aber auch das Produktprogramm ausgeweitet wurde.

Neue Lager- und Produktionskapazität